erweiterte Suche?

Gerichtsinterne Mediation

Gerichtsinterne Mediation
Taschner, Anja

Gerichtsinterne Mediation

12,00 EUR inkl. 7 % USt

Artikel ist versandkostenfrei

Lieferzeit 1-2 Werktage

Lieferzeit 1-2 Werktage

Verlag: Steinbeis-Edition Erscheinungsjahr: 2011
Details: 114 Seiten
Art.Nr.: 100 - 022887   ISBN: 3941417665

0 Kunden-Bewertung(en) | Bewertung schreiben

Produktbeschreibung

Konsensuale Konfliktlösungsmethoden in der Justiz am Beispiel des Modellprojektes ''Gerichtsinterne Mediation'' in Sachsen-Anhalt.

Herausgegeben von PD Dr. habil. Gernot Barth und RA Bernhard Böhm, MM.

Die gerichtsinterne Mediation hat in den vergangenen Jahren eine bemerkenswerte Entwicklung genommen. Zahlreiche Bundesländer, so auch Sachsen-Anhalt, fördern die gerichtsinterne Mediation. Von 2006 bis 2010 wurde dort die Mediation modellhaft an unterschiedlichen Gerichten eingeführt. Aber was leistet die gerichtsinterne Mediation? Wie sind das Verfahren und der Ablauf der gerichtsinternen Mediation? Wo liegen die Herausforderungen, aber auch Chancen der gerichtsinternen Mediation? Wie sehen die Richterinnen und Richter ihre Rolle als Mediatorinnen und Mediatoren? Unter anderem diesen Fragen geht die vorliegende Untersuchung nach. Ausgangspunkt hierfür sind insgesamt 2862 Verfahren, die als mediationsgeeignet den Richtermediatorinnen und Richtermediatoren vorgelegt wurden. In 1127 Fällen stimmten die Parteien der gerichtsinternen Mediationen zu. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht vor allem die Perspektive der beteiligten Richterinnen und Richter. Vorliegender Band will einen konstruktiven Beitrag für die weitere Entwicklung der keineswegs unumstrittenen gerichtsinternen Mediation leisten.

Weitere Informationen zum Artikel

Über den Autor

Anja Taschner: Dipl.-Wirtschaftsjuristin, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Autorin, Schwerpunkt Mediation und Konfliktmanagement. ---- Bernhard Böhm: Mediator (Master of Mediation), Supervisor für Mediation und Rechtsanwalt; Leiter des Steinbeis-Beratungszentrums Wirtschaftsmediation im Verbund der Steinbeis-Stiftung mit Standorten in Leipzig, Stuttgart, Budapest und Wien. Er arbeitet seit 1999 als Mediator und ist Experte für Mediation und außergerichtliches Konfliktmanagement. Schwerpunkte bilden die Mediation in der Wirtschaft und im öffentlichen Bereich. ---- PD Dr. phil. habil. Gernot Barth: Mediator, habilitiert in der Erziehungswissenschaft / Sozialpädagogik; Leiter des Steinbeis-Beratungszentrums Wirtschaftsmediation im Verbund der Steinbeis-Stiftung mit Standorten in Leipzig, Stuttgart, Budapest und Wien; Direktor der "Akademie für Soziales und Recht" der staatlich anerkannten privaten Steinbeis-Hochschule Berlin sowie Privatdozent für Sozialpädagogik an der Universität Erfurt. Forschungsschwerpunkte sind Mediation, Konfliktverhalten und Beratung.