Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Direktkontakt

mediatorenshop.com Direktkontakt

Ihre Ansprechpartnerin:
Stepanka Böhm

Tel: 0341 / 247 28 330
post@mediatorenshop.com

Newsletter

Bitte geben Sie Ihren Vor- & Nachnamen sowie Ihre E-Mail Adresse ein und klicken Sie anschließend auf "Abonnieren".
Frau  Herr 

Unser Partner

mediator-finden.de

Folgen Sie uns!

erweiterte Suche?

Die Mediation

Die Mediation

Die Mediation

48,80 EUR inkl. 7 % USt

inkl. Versandkosten

Lieferzeit 1-2 Werktage

Lieferzeit 1-2 Werktage

Preis für ein Jahresabonnement, 4 Ausgaben, Versand erfolgt sofort nach Erscheinen.
Art.Nr.: 100 - 028120
Ihr gewünschter Beginn des Abonnements:

0 Kunden-Bewertung(en) | Bewertung schreiben

Produktbeschreibung

Die Mediation ist eine der ersten Zeitschriften, die sich den Möglichkeiten der Konfliktlösung im außergerichtlichen Bereich, insbesondere der Mediation, widmet. Im Fokus steht dabei die Perspektive der Unternehmen und Verwaltungen aller Größenordnungen im deutschsprachigen Raum.

Das Magazin informiert Sie über aktuelle Entwicklungen und Trends zur Lösung von Konflikten. Neben interessanten Interviews mit Fachleuten, die mediative Elemente in ihrer Tätigkeit bereits erfolgreich anwenden, bietet Die Mediation Fachbeiträge mit hohem Praxisbezug.

Wissenswertes aus der Forschung und interessante methodische Ansätze runden das Portfolio ab.

 

ERSCHEINUNGSTERMIN: 27. Dezember 2018

 

Heft Quartal I/2019 "Generationen"

Unsere Gesellschaft verändert sich – permanent. Ursächlich dafür ist nicht nur eine verstärkte Zuwanderung, auch Geburtenrate und Sterblichkeit spielen eine entscheidende Rolle. Rein statistisch gesehen bekommt jede Frau in Deutschland 1,6 Kinder (2017) – und entspricht damit exakt dem Durschnitt in der Europäischen Union. Österreich (1,53 Kinder je Frau) und die Schweiz (1,52) liegen leicht darunter. Unabhängig davon, wie sich die Geburtenrate entwickelt, steigt die Lebenserwartung der Menschen. Prognosen gehen deshalb davon aus, dass im Jahr 2060 jeder dritte Deutsche mindestens 65 Jahre alt sein wird.

 

Diese Entwicklung wirft eine Vielzahl von Fragen auf, die in eine große münden: Wie lässt sich das Zusammenleben unterschiedlicher Generationen in einer (alternden) Gesellschaft so gestalten, dass alle – auch zukünftige Jahrgänge – davon profitieren? Was nötig ist, damit ein solches Vorhaben möglichst konfliktarm gelingt, erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe der „Mediation“ mit dem Schwerpunkt „Generationen – wie unser Erbe unser Sein bestimmt“. Freuen Sie sich unter anderem auf folgende Beiträge:

 

  • Generation – ein Kollektivbegriff mit begrenzter Reichweite,
  • Der Tanz der Geschlechter,
  • Mediation – das Konfliktlösungsverfahren der Generation Y?,
  • Peer-Education – Konfliktkompetenz auf Augenhöhe,
  • Elder-Mediation – ein Beitrag zur Lösung unserer Altersfragen,
  • Führen in der neuen Arbeitswelt – mit Digital Natives und Immigrants.

 

Neben dem Schwerpunkt berichten wir über weitere spannende Themen, unter anderem:

 

  • Wider den demokratischen Grundkonsens – politischer Extremismus,
  • Leipziger Impulsgespräch: NLP – einfach nur eine Kommunikationstechnik?,
  • Strukturierendes Visualisieren in der Mediation,
  • Glückliche Partnerbeziehung: Wie groß darf der Altersunterschied sein?,
  • Marketing für Berater: Als Selbstständiger Vorsätze für 2019 fassen … und umsetzen,
  • Die literarische Konfliktanalyse: Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer – Das Fremde kommt von ganz allein.

 

Zum Abschluss noch eine Anmerkung in eigener Sache: Die seit Jahren währende Kooperation mit dem Steinbeis-Mediationsforum e. V. wird um zwei Verbände erweitert. Von dieser Ausgabe an ist „Die Mediation“ ebenfalls Mitgliederzeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Mediation e. V. (DGM) und des Österreichischen Bundesverbandes für Mediation (ÖBM).

 

Bisher erschienene Hefte können auch einzeln nachbestellt werden. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf:

Ausgabe IV/2018: Schuld und Verantwortung

Ausgabe III/2018: Herrscher der Zeit

Ausgabe II/2018: Im Entscheidungsstrudel

Ausgabe I/2018: Mobilität

Ausgabe IV/2017: Systemisch Denken

Ausgabe III/2017: Emotionen - bleiben Sie sachlich

Ausgabe II/2017 Werkzeuge der Konfliktlösung

Ausgabe I/2017 Die Strippenzieher - Konflikte in Organisationen

Ausgabe 3/2016 Schwarze Schafe

Ausgabe 2/2016 Narzissmus - Das Ich im Mittelpunkt

Ausgabe 1/2016 Krisenkommunikation

Ausgabe 4/2015 Familie heute - Spezial

Ausgabe 3/2015: Sicher führen - das Geheimnis guter Führung

Ausgabe 2/2015: Neurowissenschaften - den Rätseln unseres Gehirns auf der Spur

Ausgabe 1/2015: Konfliktfeld IT-Projekte - Stressmanagement im digitalen Zeitalter

Ausgabe 4/2014: "Kernkompetenz - Wie Sie sich aus Verstrickungen lösen"

Ausgabe 3/2014: "Groß- und Infrastrukturprojekte - Kann es Deutschland nicht mehr?"

Ausgabe 2/2014:"Unternehmenskultur - Wie viel Konflikt braucht (m)ein Unternehmen?"

Ausgabe 1/2014: "Verhandeln - wie Sie nicht über den Tisch gezogen werden"

Ausgabe 4/2013: "Der Kollege - mein Feind!?"
Ausgabe 3/2013: "Konfliktfeld Immobilienwirtschaft"
Ausgabe 2/2013: "Moderne Verwaltung"
Ausgabe 1/2013: "Online-Konfliktlösung"
Ausgabe 2/2012: "Konflikte in der Energiewirtschaft"
Ausgabe 1/2012: "Konflikte im Unternehmen"

 

 

Abonnement-Hinweise:

Sie erhalten 4 Ausgaben des Fachmagazins Die Wirtschaftsmediation pro Jahr jeweils sofort nach Erscheinen per Post. Der Bezugszeitraum umfasst mindestens 1 Jahr und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn uns nicht 8 Wochen vor Ablauf des berechneten Bezugszeitraumes Ihre schriftliche Abbestellung vorliegt.

 

Sie sind Student oder wollen nur einzelne Hefte bestellen?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf, gerne kümmern wir uns um Ihr Anliegen.

Weitere Produktbilder

Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation Die Mediation